Zuchtziel

Wir sind seit 1994 Züchter im Deutschen Retriever Club e.V. (DRC), der dem Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) und dem Deutschen Jagdgebrauchshundeverband (JGHV) angeschlossen ist.
Der DRC hat strenge Regularien für die Zucht festgelegt. Alle Zuchthunde müssen auf HD und ED, sowie erblich bedingte Augenerkrankungen untersucht sein. Ebenso müssen die Hunde ihr retrievertypisches Wesen bei einem Wesenstest, sowie ihr rassetypisches Aussehen im Rahmen einer Formwertbeurteilung unter Beweis stellen.
Bei der Auswahl geeigneter Deckrüden für unsere Hündinnen gehen wir mit größtmöglicher Sorgfalt vor. Auch in die Aufzucht eines Wurfes investieren wir viel Zeit und Mühe. Hierbei ist uns die Prägung der Welpen ein besonderes Anliegen. Unsere Würfe werden selbstverständlich im Haus aufgezogen. Die Wurfkiste steht in unserem Wohnzimmer, in dem sich das Familienleben abspielt. Auf diese Weise lernen die Welpen alle Umweltreize des Alltags kennen. Darüber hinaus bieten wir ihnen einen großen Außenauslauf an. Bevor die Welpen in ihr neues Zuhause ziehen, haben sie gemeinsam mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern vielfältige Lernerfahrungen gemacht, die sie auf ihr Leben außerhalb der Wurfkiste vorbereiten.

Hier nur ein paar Beispiele:
Auf kleine Kinder werden die Welpen von Anfang an geprägt, dafür sorgen liebevoll Philipp und Jannik, die auch mit in unserer Großfamilie leben.
Schon früh werden sie auch mit anderen Hunderassen Bekanntschaft machen, so z.B. mit der Leonbergerhündin meiner Tochter Danja und auch mit unserer kleinen schwarzen Labradorhündin Zamie.
Auf dem Hof gibt es natürlich noch weitere Hunde, sowie auch Besucher, die ihre Hunde mitbringen. Hier vermeiden wir aber den Kontakt, da uns durch den noch fehlenden Impfschutz die Gefahr zu groß ist.
Es gibt noch viele andere Tiere auf unserem Hof, natürlich die Pferde, außerdem Schafe, Ziegen und Kaninchen.
Vor der Abgabe werden bereits kleine Autofahrten gemacht, in den Wald, auf eine Wiese oder auch ans Wasser, wo sich dann der ganze Wurf kräftig austoben kann.

Neben der Gesundheit, Wesensfestigkeit und Optik legen wir bei unseren Hunden sehr großen Wert auf die retrievertypischen Eigenschaften. Zu diesen gehören neben dem Beute-, Spür- und Stöbertrieb des Retrievers seine Verträglichkeit mit Artgenossen, seine Unerschrockenheit und Härte, seine Arbeitsfreude und Intelligenz, sowie seine Führigkeit und sein hoher Menschenbezug.
All diese Eigenschaften machen aus dem Golden Retriever einen idealen Familienhund.
Unsere Hunde begleiten uns auch regelmäßig ins Revier und stellen ihre guten Arbeitsanlagen bei jagdlichen Prüfungen und auf Niederwildjagden unter Beweis. Ebenso bereitet ihnen die Arbeit mit Dummies große Freude. Hin und wieder sind wir mit unseren Hunden auch auf Workingtests zu finden. Mit Dummies können Retriever ihrer artgemäßen Bestimmung entsprechend optimal beschäftigt werden.

Von unseren Welpenkäufern erwarten wir, dass sie die Hunde artgerecht auslasten und rassetypisch beschäftigen. Nur ein zufriedener Retriever wird auch ein ausgeglichener Begleiter im Alltag sein!
Hunde aus unserer Zucht leben zu einem großen Teil als Familienhunde, aber auch Jäger, sowie dummybegeisterte Hundeführer, wie auch Ausstellungsbegeisterte, sind unter unseren Welpenkäufern und einige Hunde haben einen Job als Therapiehunde.


Bei der Ausbildung der Hunde stehen wir unseren Welpenkäufern mit Rat und Tat zur Seite. Für unsere Welpen bieten wir in den ersten Wochen nach der Abgabe wöchentliche kostenlose Trainingstreffen an, in denen wir den neuen Gespannen Starthilfe geben.
Auch viele erwachsene Hunde vom Tor zur Egge schauen regelmäßig für einen Trainingsbesuch auf Gut Wertheim vorbei.